Le Rhône. La Mer. Sommerflair

Natur. Kultur. Genuss.

30.07. — 06.08.2022
8 Tage / 7 Nächte

 

MS VIVA VOYAGE

NaturPhänomene | KulturSchätze | CôteBleue

Sehn­suchts­ziel Süd­frank­reich. Sind es die duf­ten­den Laven­d­el­fel­der, berühm­ten Wein­ge­biete und pit­to­res­ken Berg­dör­fer der Pro­vence? Das azur­blaue Meer, die ver­träum­ten Städt­chen und fran­zö­si­sche Gast­freund­schaft? Die Sonne, die fast täg­lich gold­gelb scheint? Das magi­sche Licht der Pro­vence, das die Far­ben in unver­gleich­li­cher Inten­si­tät erstrah­len lässt und viele Künst­ler zu Meis­ter­wer­ken inspi­riert hat? Oder auch die Tier­welt, die in der idyl­li­schen Camar­gue ihres­glei­chen sucht? Tou­ris­tisch gese­hen sind es in die­sem Natur­schutz­ge­biet die rosa Fla­min­gos, wei­ßen Pferde und schwar­zen Stiere, die dort frei­lau­fend und nahezu unbe­hel­ligt im Sumpf­ge­biet leben. Ein Para­dies für Naturliebhaber.

Beson­ders im Som­mer zei­gen die Land­schaf­ten Süd­frank­reichs ihre male­ri­sche Schön­heit. Rich­tig pracht­voll wird es im Juli und August, wenn die blau-vio­lette Glut von gel­ben Getrei­de­fel­dern und Son­nen­blu­men umrahmt wird. Ein schö­nes Far­ben­meer, betö­ren­der Duft und Highlight.

 

Eine Kreuz­fahrt auf der Rhône, zweit­längs­ter und was­ser­reichs­ter Fluss Frank­reichs, garan­tiert Abwechs­lung und berührt alle Sinne. Die Römer kul­ti­vier­ten einst das Tal der Rhône, leg­ten Wein­berge an, bau­ten Aquä­dukte und Amphi­thea­ter, Tem­pel und Ther­men an ihren Ufern. Jede der Desti­na­tio­nen in der Pro­vence bie­tet Ihnen auch Ein­bli­cke in die fran­zö­si­sche Kul­tur. Die Côte Bleue, ein Idyll, erstreckt sich über 25 km von Mar­ti­gues nach Mar­seille ent­lang schö­ner Strände, Häfen und Fels­buch­ten. Die sog. „Küste der Maler“ und die ein­zig­ar­ti­gen Land­schaf­ten fas­zi­nier­ten Van Gogh, Picasso, Cézanne, Matisse und Chagall… sie alle waren hier.

„Vivre comme Dieu en France“ wurde im 18 Jh. zum geflü­gel­ten Wort in Europa. Wer es sich gut gehen lässt, lebt sprich­wört­lich wie Gott in Frank­reich, unbe­schwert und sor­gen­frei. Voilà! Genie­ßen Sie das unver­gleich­li­che Lebens­ge­fühl und die land­schaft­li­chen Reize im zau­ber­haf­ten Süden Frank­reichs. Wun­der­bare Tage mit einem Meer an Ein­drü­cken und  Flair médi­ter­ra­née war­ten auf Sie — und CARARA.

 

1. Tag: Samstag, 30.07. • Lyon

Indi­vi­du­elle Anreise (Bahn, Bus oder PKW) zur Ein­schif­fung an Bord der VIVA VOYAGE in Lyon. Bien­ve­nue en France. Abends Sekt­emp­fang, Vor­stel­lung der Besat­zung und Welcomedinner.

2. Tag: Sonntag, 31.07. • Tournon

Von der ­ein­la­den­den Klein­stadt Tour­non-sur-Rhône, über der die Sil­hou­ette eines impo­san­ten Schlos­ses thront, blickt man auf die ­Wein­berge (Côtes du Rhône) von Tain ­l‘Hermitage. ­Sehens­wert sind die Kapellle St. Vin­cent und das Porte de Mau­ves. Im „Gar­ten Eden“, eine bota­ni­sche Park­anlage und Oase inmit­ten alter Befes­ti­gungs­an­la­gen, kön­nen Sie ­fla­nie­ren.
Oder erle­ben Sie mit dem Dampf­zug „Le Mastrou“ eine unver­gess­li­che Fahrt im Tal des Flus­ses Doux durch kur­ven­rei­che Schluch­ten mit atem­be­rau­ben­den Ausblicken.

3. Tag: Montag, 01.08. • Avignon • Tarascon

Bekannt ist Avi­gnon vor allem durch den rie­si­gen ­Papst­pa­last und die Brü­cke St. Béné­zet, die 1995 von der UNESCO zum Welt­kulturerbe ernannt wur­den. Als Pont d‘Avignon in dem gleich­na­mi­gen Lied „Sur le Pont d‘Avignon l‘on y danse …“ machte sie den Namen der Stadt welt­weit bekannt. Doch ­Avi­gnon hat weit mehr als diese bei­den Sehens­wür­dig­kei­ten und eine mit­tel­al­ter­li­che Befes­ti­gungs­an­lage zu bieten.

Haupt­at­trak­tion des net­ten Städt­chens Taras­con mit sei­ner gemüt­li­chen Alt­stadt ist das Was­ser­schloss Châ­teau du Roi René aus dem 15. Jh., das sich dem Besu­cher wehr­haft und trut­zig prä­sen­tiert. Von der Ter­rasse hat man einen ­fan­tas­ti­schen Blick über das Rhô­ne­tal und auf die auf der ande­ren Fluß­seite lie­gende Ruine der Burg von Beaucaire.

4. Tag: Dienstag, 02.08. • Martigues • Marseille

Mar­ti­gues mit sei­nen Kanä­len und bun­ten Fas­sa­den wird auch „Vene­dig der Pro­vence“ genannt. Ent­de­cken Sie denk­mal­ge­schützte und andere schöne Schätze wie die baro­cke Cathé­drale de la Made­leine. Von der Kapelle Notre-Dame des Marins kön­nen Sie einen fan­tas­ti­schen Pan­ora­ma­blick ­genie­ßen.
Die alt­ehr­wür­dige Hafen­stadt Mar­seille gilt als Frank­reichs „Tor zum Mit­tel­meer“. Zugleich ist die ehem. Kul­tur­haupt­stadt ­Euro­pas (2013) die älteste Stadt, die zweit­größte Metro­pole und der wich­tigste ­Hafen Frank­reichs an der Mit­tel­meer­bucht „Golfe du Lion“. Sie bie­tet süd­fran­zö­si­sches Lebens­ge­fühl, eine ein­zig­ar­tige ­Atmo­sphäre, die Nähe zum Meer und ein umfang­rei­ches Ange­bot an Sehens­wür­dig­kei­ten, wie z.B. das ­Palais Long­champ, Rat­haus, älteste Stadt­vier­tel Le Panier, die Kathe­drale de la Major und Basi­lika Notre-Dame de la Garde.

5. Tag: Mittwoch, 03.08. • Arles • Nîmes

Arles, die einst kel­ti­sche und römi­sche Stadt mit zahl­rei­chen anti­ken und mit­tel­al­ter­li­chen Bau­wer­ken, steht seit 1981 auf der Welt­erbe­liste. Schließ­lich sorgte auch der Auf­ent­halt ­Vin­cent van ­Goghs, der hier über 200 Gemälde schuf, für den welt­wei­ten Ruf. Ein Spa­zier­gang reicht aus, um die Liebe des Malers zu die­ser pro­ven­za­li­schen Stadt par excel­lence zu ver­ste­hen, und ihr reich­hal­ti­ges, pracht­vol­les Erbe zu entdecken.

 
Auch in Nîmes wan­deln Sie auf den Spu­ren der Römer, der ita­lie­nischs­ten der fran­zö­si­schen Städte mit his­to­ri­scher Bau­kunst. Der Bou­le­vard Vic­tor Hugo ist eine der Haupt­ach­sen und ­spie­gelt die Stadt so gut wider wie kaum ein ande­rer Platz. Das ­„Mai­son Car­rée“, wie die Fran­zo­sen den Tem­pel des ­Augus­tus nen­nen, gilt als ­sti­lis­tisch reins­ter und objek­tiv best­erhaltener Tem­pel, der aus dem Reich der Römer über­dau­ert hat. Ebenso die ­Arena, in der einst Gla­dia­to­ren kämpften.

6. Tag: Donnerstag, 04.08. • Viviers

Im Dépar­te­ment Ardè­che liegt das kleine Viviers mit beein­druckendem Stadt­bild. Ein mit­tel­al­ter­li­ches Juwel, das wäh­rend der Fran­zö­si­schen Revo­lu­tion glück­li­cher­weise ver­schont blieb. Lavendel­ernte und Trüf­fel­su­che gehö­ren zur Umge­bung wie die ­alten Gebäude zum Welt­kul­tur­erbe der ­UNESCO. Beson­ders sehens­wert ist die berühmte ­Kathe­drale St. Vin­cent (12. Jh.), geschmückt mit schö­nen Wand­tep­pi­chen (18. Jh.).

7. Tag: Freitag, 05.08. • Vienne • Lyon

Die ehem. Römer­ko­lo­nie Vienne wurde von Julius Cae­sar gegrün­det und beher­bergt noch einige Bau­denk­mä­ler aus die­ser Zeit wie den Tem­pel des Augus­tus und der Livia, den Gar­ten der Cybele und ein anti­kes Thea­ter. Im 3. Jh. wurde Vienne Bischofs­sitz, 900 Haupt­stadt Bur­gunds und im 12. Jh. Haupt­stadt der Dau­phiné. Die Kathe­drale St. Mau­rice ist ein Meister­werk im roma­nisch-goti­schen Stil mit­tel­al­ter­li­cher Bau­kunst.
Seit der Stadt­grün­dung durch die Römer im Jahre 43 vor Chris­tus auf dem Hügel von Four­vière ver­grö­ßert sich Lyon von Wes­ten nach Osten und macht sich die bei­den ­Hügel und ihre zwei Flüsse dabei zu Nutze. Seit 1998 gehö­ren die vier his­to­ri­schen, sich über 500 ha erstre­cken­den Stadt­vier­tel Lyons zum Welt­kul­tur­erbe der UNESCO und bie­ten eine wahr­haf­tige ­Reise von der Antike bis in die Gegenwart.

 

8. Tag: Samstag, 06.08. • Lyon

Aus­schif­fung nach dem Früh­stück und Heim­reise — mit vie­len schö­nen Erin­ne­run­gen im Herzen.

 

Preise und Leistungen

Diamantdeck

Rubindeck

Smaragddeck

Preise in € pro Person

Kate­go­rie Kabi­nen­typ Deck Preis
1 2‑Bett,  Nr. 102–108 Sama­ragd 1.590,-
2 Ein­zel, Nr. 109–112 Sama­ragd 2.190,-
3 2‑Bett, Nr. 203–230 Rubin 1.990,-
4 2‑Bett Deluxe, Nr. 201, 202 Rubin 2.190,-
5 2‑Bett, Nr. 303–330 Dia­mant 2.150,-
6 2‑Bett Deluxe, Nr. 301, 302 Dia­mant 2.350,-

An- und Abreisemöglichkeiten

Bus­trans­fer ab/bis Bonn € 200,- pro Per­son
Bus­trans­fer ab/bis Frankfurt/Main € 180,- pro Per­son
Bus­trans­fer ab/bis Freiburg/Breisgau € 120,- pro Per­son
Hotel­über­nach­tung in Freiburg/Breisgau auf Anfrage

PKW-Stell­platz in Lyon auf Anfrage

Indi­vi­du­elle Bahn­fahr­ten ab/bis Lyon oder Freiburg/Breisgau auf Anfrage

TEfra-Gepäck­ser­vice € 98,- pro Kof­fer hin und zurück
Abho­lung am 27.07.2022, 13:00–15:00 Uhr
Zustel­lung am 09.08.2022, 08:00–12:00 Uhr

CARARA Kreuz­fahr­ten emp­fiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Im Reisepreis enthalten:

⇒ Schiffs­pas­sage 30.07. — 06.08.2022 ab/bis Lyon
inkl. aller Passagier‑, Hafen- und Schleusengebühren.

⇒ 7 Über­nach­tun­gen an Bord der VIVA VOYAGE.

Voll­pen­si­onPlus an Bord: Kalt-war­mes Früh­stück, Mit­tag­essen (3 Gänge), nach­mit­tags Kaf­fee & Kuchen, Abend­menü (4 Gänge) wahl­weise mit Des­sert, Früchte- oder Käse­tel­ler, Mit­ter­nachts­s­nack. Fleisch‑, Fisch- oder vege­ta­ri­sche Gerichte zur Aus­wahl. Indi­vi­du­elle Son­der­wün­sche (bei Dia­be­tes, diver­sen Unver­träg­lich­kei­ten etc.) nur auf Vorbestellung.

Alko­hol­freies Geträn­ke­pa­ket an Bord (ganz­tags): Mine­ral­was­ser, Obst­säfte, Fil­ter­kaf­fee und Tee sowie Soft­drinks (Coca-Cola, Coca-Cola light, Sprite, Fanta Orange, Bit­ter Lemon, Tonic Water und Gin­ger Ale).

⇒ Snacks & Sekt­emp­fang im Salon mit dem Kapi­tän zur Begrü­ßung und zum Abschied.

Fest­li­ches Gala­din­ner inkl. Tisch­wein (weiß / rot).

⇒ Musi­ka­li­sches Rahmenprogramm

Kul­tur­his­to­ri­sche Vor­träge & Gäs­te­füh­run­gen: Tho­mas Huth, Kunst­his­to­ri­ker (Fa. Rundum Kultur)

Ärzt­li­che Beglei­tung: Dr. Warm und Dr. Weber

Rei­se­infor­ma­tio­nen, Fluss­lauf­karte und Stadtpläne.

Quiet­vox — Audio­sys­tem (Ohr­hö­rer) auf Landausflügen.So kann sich jeder Teil­neh­mer frei bewe­gen und Abstand halten.

Ärzt­li­che Rei­se­be­glei­tung: Herr Dr. med. V. Warm.

Kreuz­fahrt­or­ga­ni­sa­tion & Rei­se­lei­tung an Bord: Carola & Ralf Apel, Inhaber

Nicht im Reisepreis enthalten:

⇒ An- und Abreise

⇒ Alle nicht im Paket ent­hal­te­nen Getränke

⇒ Land­aus­flüge

⇒ indi­vi­du­elle Aus­ga­ben (Bord­shop etc..)

⇒ Rei­se­rück­tritts­kos­ten-Ver­si­che­rung

MS VIVA VOYAGE

Schiffsbeschreibung

In Lyon begrü­ßen Sie die freund­li­che Schiffs­crew und unser CARARA-Team an Bord der kom­for­ta­blen VIVA VOYAGE. Hoch­wer­ti­ges Inte­ri­eur sowie edle Höl­zer und Mes­sing ver­strö­men mari­time Ele­ganz. Das behag­li­che Ambi­ente wurde mit viel Liebe zum Detail stil­voll aus­ge­stat­tet, damit Sie sich vom ers­ten Moment an wohl­füh­len. Um Ihre indi­vi­du­el­len Wün­sche und Ihr Wohl küm­mern sich jeder­zeit gerne 36 Crew­mit­glie­der vor und hin­ter den Kulis­sen sowie die CARARA-Kreuz­fahrt­lei­tung (Fam. Apel). Ein zuvor­kom­men­der Ser­vice mit einer ganz per­sön­li­chen Note.

Beim Betre­ten des 110 m lan­gen, voll kli­ma­ti­sier­ten Pre­mi­um­schif­fes wer­den Sie von einem licht­durch­flu­te­ten, weit­läu­fi­gen Foyer mit Rezep­tion und Bord­shop in Emp­fang genom­men. Der schi­cke Pan­orama-Salon, die gemüt­li­che Bar mit 180° Aus­sicht und Umlauf (kleine Bug­ter­rasse) laden Sie ebenso zum Ver­wei­len ein wie die sepa­rate Lido-Bar mit Außen­ter­rasse am Heck des Schif­fes. Gro­ßes Frei­deck mit Sitz­grup­pen, Lie­gen und Whirl-Pool. Sitz­be­reich vor dem Steuerhaus.

Auch das ele­gante Restau­rant bie­tet Ihnen beste Aus­bli­cke. Am Mor­gen bedie­nen Sie sich am reich­hal­ti­gen, kalt-war­men Buf­fet, wäh­rend Ihnen mit­tags und abends die mehr­gän­gi­gen (Wahl-) Menüs am Platz ser­viert werden.

Ein gro­ßer Auf­zug ver­bin­det die Innen­decks. Die Kabi­nen und der Wellness­Bereich (Sauna, Dampf­bad) auf dem Sma­ragd-Deck sind nur über eine 12-stu­fige Treppe erreich­bar.  Kein Trep­pen­lift zum Son­nen­deck.  Nichtraucher-Schiff.

VIVA VOYAGE — Foyer
VIVA VOYAGE — Salon
VIVA VOYAGE — Salon
VIVA VOYAGE — Restaurant
VIVA VOYAGE — 2‑Bett-Kabine Rubin-/Dia­mant­deck
VIVA VOYAGE — 2‑Bett-Deluxe­ka­bine Rubin-/Dia­mant­deck
previous arrow
next arrow
 
VIVA VOYAGE - Foyer
VIVA VOYAGE - Salon
VIVA VOYAGE  -  Salon
VIVA VOYAGE - Restaurant
VIVA VOYAGE - 2-Bett-Kabine Rubin-/Diamantdeck
VIVA VOYAGE - 2-Bett-Deluxekabine Rubin-/Diamantdeck
previous arrow
next arrow